100 Jahre

Der Wiener

Kammersänger Kurt Rydl

ist zusammen mit seiner

Ehefrau Christiane

der neue Besitzer des

Bahnhofes Wuppertal-Barmen.

 

Unter dem Motto

"Tradition und Innovation"

wird derzeit

ein neues Nutzungskonzept für die historischen Säle erarbeitet:

 

Kurt Rydls in Wuppertal geborene Ehefrau

ist die Schwester von Thomas Leipoldt,

ehemals Kapitän zur See, der seit 35 Jahren das Geschäft seiner Urgroßeltern

"Jos. Linz & Sohn",

gegründet 1904,

seit 1921 ansässig im Bahnhof Barmen

(Rauchwaren, Café, Buchhandel)

führt.

 

Als Opernbesessene begeistert das Ehepaar Rydl auch die Lage des neoklassizistischen Bahnhofsgebäudes

neben dem im neuen Glanze eröffneten Opernhaus.

 

Diese Nähe soll zu einer gegenseitig befruchtenden Nachbarschaft führen.

Gastronomie und Veranstaltungen bei und mit dem Opernhaus könnten innovative Neuerungen sein.